Schöne Zähne, neue Lebensqualität

Zahnarztpraxis Dr. Sonja Brill und Dr. Horst Brill

Amalgam-Alternativen / Amalgamsanierung

Die Amalgamfüllung im Seitenzahnbereich wird aufgrund des Quecksilberanteils kritisch beurteilt. Die mangelhafte ästhetik der Amalgamfüllung bewegt die Patienten heute dazu, diesen Werkstoff abzulehnen. Wir beraten Sie gerne über mögliche Alternativen und Sie entscheiden, mit welcher Lösung Sie sich sicher und wohl fühlen.

Amalgamalternativen Keramik-Inlay mit individueller Farbgestaltung

Keramik-Inlay / Keramik-Teilkrone

Durch eine individuelle Anpassung an die Zahnfarbe sowie Transluzenz und Transparenz sorgen Keramik Inlays und -Teilkronen für ein hohes Maß an ästhetik. Des Weiteren bieten sie eine gute Bioverträglichkeit sowie eine lange Haltbarkeit.

Die Herstellung der Keramik-Inlays und -Teilkronen erfolgt im Labor durch einen Zahntechniker. Durch die neue CEREC-3D Methode ist dies in sogar in einer Sitzung, ohne lästigen Abdruck und provisorische Versorgung möglich.

Amalgamalternativen Gold-Inlay

Gold-Inlay / Gold-Teilkrone

Gold-Inlays und -Teilkronen haben sich über Jahrzehnte als sichere Füllungsmethode bewährt. Neben einer guten Bioverträglichkeit und Resistenz gegen Speichel, Säuren und Nahrungsbestandteile bieten sie bei guter Pflege eine lange Haltbarkeit. Gold reagiert nicht mit anderen Materialien und schließt Allergien praktisch aus.

Die Gold-Füllung eignet sich für alle Defekte im Seitenzahnbereich.

Kunststoff-Füllungen (Komposit)

Kunststofffüllungen werden in plastischer Konsistenz in einer aufwändigen Schicht- und Klebetechnik in die Kavität eingebracht und mit speziellem Licht ausgehärtet.

Wegen der individuellen Farbanpassung wirken Füllungen aus Kunststoff ausgesprochen ästhetisch.

nach Oben